Objekt DE-AFO-4 - Deutsch-Ostafrika, Deutsch-Ostafrikanische Bank: Banknote über 100 Rupien von 1905

Bereich "Identifikation"

Signatur

DE-AFO-4

Titel

Deutsch-Ostafrika, Deutsch-Ostafrikanische Bank: Banknote über 100 Rupien von 1905

Datum/Laufzeit

  • 15.6.1905 (Anlage)

Erschließungsstufe

Objekt

Umfang und Medium

Bereich "Kontext"

Bestandsgeschichte

Abgebende Stelle

Bereich "Inhalt und innere Ordnung"

Eingrenzung und Inhalt

Objekttyp: Geldschein Numismatische Daten Nominal / Objektbezeichnung: 100 Rupien Münzfuß / Währung: Rupie Kontrollnummer: 16326 Datierung: 15.6.1905 Ausgabedatum: 15.6.1905 Authentizität: Original Münzstätte: Leipzig Druckerei: Leipzig Beteiligte: Giesecke & Devrient (Drucker) Beschreibende Daten Vorderseite (Bild): in der Mitte Porträt des Kaisers Wilhelm II. in Kürassieruniform, darunter Insignien: Reichsapfel, Zepter, Krone und Schwert Rückseite (Bild): Guilloche Erläuterungen: Deutsch-Ostafrika war eine deutsche Kolonie, die von 1885 bis 1918 bestand. Das Gebiet umfasste die heutigen Länder Tansania (ohne Sansibar), Burundi und Ruanda sowie einen kleinen Teil Mosambiks. Die 1884 in Berlin gegründete Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft errichtete und verwaltete die Kolonie. Nach Aufständen ging die Verwaltung 1890 auf das Deutsche Kaiserreich über. Für den Geldverkehr wurde 1905 die Deutsch-Ostafrikanische Bank in Daressalam gegründet. Als Währungseinheit wurde die indische Rupie bestimmt, da sie dort schon im Umlauf und somit bekannt war. Die Banknoten zu 50, 100 und 500 Rupien zeigen den deutschen Kaiser Wilhelm II. (1859-1941). Sie sind damit die einzigen deutschen Banknoten, die einen Regierenden zeigen. Technische Daten Material: Nichtmetalle > Papier (Papier mit Wasserzeichen) Herstellungstechnik: Buchdruck, Stichtiefdruck Wasserzeichen: G&D-Kreuzsternmuster Maße: Höhe: 101 mm, Breite: 158 mm Bibliographie Literatur zum Typ: Rudolf Richter: Alte Geldscheine. Elsbethen 1983 Standardzitierwerk: „Standard Catalog of World Paper Money : General Issues. Volume Two“. Krause Publications, Iola, WI, 1999. Seite/Nr.: 4 Literatur zum Stück: L. Devrient und Jungmann-Stadler, F., „1854 - 1943. Giesecke & Devrient / Banknotendruck .. = Banknote Printing .. ; Nachtr.“. Böhlau, Köln, 2014. Seite/Nr.: 176 ff Literatur allgemein: A. Pick, „Papiergeld-Lexikon“. Gietl, Regenstauf, 1992. Seite/Nr.: 94

Bewertung, Vernichtung und Terminierung

Zuwächse

Ordnung und Klassifikation

HVB Stiftung Geldscheinsammlung

Bedingungen des Zugriffs- und Benutzungsbereichs

Benutzungsbedingungen

Reproduktionsbedingungen

In der Verzeichnungseinheit enthaltene Sprache

Schrift in den Unterlagen

Anmerkungen zu Sprache und Schrift

deutsch

Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen

Bereich Sachverwandte Unterlagen

Existenz und Aufbewahrungsort von Originalen

Existenz und Aufbewahrungsort von Kopien

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Beschreibungen

Bereich "Anmerkungen"

Alternative Identifikatoren/Signaturen

Zugriffspunkte

Zugriffspunkte (Thema)

Zugriffspunkte (Genre)

Bereich "Beschreibungskontrolle"

Identifikator "Beschreibung"

Archivcode

Benutzte Regeln und/oder Konventionen

Status

Erschließungstiefe

Daten der Bestandsbildung, Überprüfung, Löschung/Kassierung

Sprache(n)

Schrift(en)

Quellen

Bereich Zugang